Newsroom

Sigel erhält Doppel-Nominierung für den German Design Award 2016

Mertingen, 14.07.15

Designs, die überzeugen: CONCEPTUM® Notizbücher und Kalender sowie die Glas-Magnetboards artverum® wurden für den German Design Award 2016 nominiert. Im Herbst haben die Produkte die Chance, sich mit den Besten der Design-Szene zu messen – dann nämlich entscheidet die hochkarätige Jury, welche Produkte die begehrte Auszeichnung erhalten.

Design pur bis ins Detail – das ist CONCEPTUM®. Die Notizbücher und Kalender der Kollektion „Glam“, „Colour“, „Vintage“, „Drive“ und „Touch“ überzeugten den Rat für Formgebung mit edlen Schmuckfarben und Metallic-Finish, leuchtenden Tönen, samtweichem Used leather look sowie femininem Schick.
Bei den Glas-Magnetboards artverum® nominierten die Design-Experten die Exemplare in 3D-Optik, mit natürlicher Holz-Struktur und in den Trend-Farben Petrolblau und Grün. Das moderne Wandobjekt mit purer Ästhetik ist ein multifunktionales Info-Board, das herausragenden Sicherheits- und Qualitätsstandards entspricht: zum magnetischen Anhaften und immer wieder neu Beschriften.

Der Rat für Formgebung – vor über 60 Jahren initiiert vom Deutschen Bundestag – lobt seit 2012 den internationalen Premiumpreis „German Design Award“ aus, um herausragende Designqualität weltweit zu honorieren. Eine hochkarätig besetzte Fachjury, die sich aus Designkennern aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Gestaltungsindustrie zusammensetzt, stimmt im September 2015 über die Gewinner ab.